Meloco „Roots“

melococoverMeloco, eine Band, die eigentlich im Alternative Metal beheimatet ist und immer wieder Ausflüge in andere Musikrichtungen in ihren Sound mit einfließen lässt. 2019 feiern Meloco ihr 10-jähriges Bandjubiläum und blicken auf Konzerte in ganz Europa zurück! Von Russland, über Slowenien, bis nach Österreich und quer durch Deutschland machten die fünf  Nürnberger vor keiner Bühne halt.

Zu den größten Highlights zählt sicherlich der Auftritt in der Arena Nürnberger Versicherungen vor 8.000 Zuschauern, um ihre Stadionhymne, die sie für die Thomas Sabo Ice Tigers geschrieben haben, zu performen. Support-Shows für Szenegrößen wie Emil Bulls, Grave Digger und Lacrimas Profundere zählen zu weiteren nennenswerten Eckpfeilern der Band.

Die neue Scheibe „Roots“ bietet dem Hörer eine spannende Reise, die unglaublich abwechslungsreich und mit vielen Ecken und Kanten ausgestattet ist, aufgrund ihrer starken Varianz aber zugleich auch irgendwie sperrig wirkt und daher sicherlich polarisiert. Meloco sind spannend und verwirrend zugleich, zählen aber zu einem der spannendsten Newcomer der letzten Jahre.

6/10

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen, Startseite veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.